Lernzeit

Die Kinder verfestigen die Lerninhalte in der Lernzeit. Die Lernzeit findet montags bis donnerstags in der Zeit von 14.00 Uhr bis 14.45 Uhr für alle Klassen im Klassenverband statt. Vor der Lernzeit findet der pädagogische Mittagstisch im Gruppenverband statt.

Damit die Kinder konzentriert arbeiten können, gibt es Regeln in Bezug auf
Arbeitsatmosphäre, den Umgang mit Material und das soziale Miteinander.

Die Lernzeit wird vorwiegend von Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeitern in Doppelbesetzung durchgeführt.

Die Hausaufgaben können nicht immer auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft werden. Sie werden im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten kontrolliert, auf Fehler und Vollständigkeit wird hingewiesen. Ein intensives Üben oder Auswendiglernen kann nicht gewährleistet werden.

In der Lernzeit sollen die Kinder konzentriert, selbständig und eigenverantwortlich an ihren Aufgaben arbeiten. Sie ist keine Nachhilfe. Deshalb wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Pflicht der Kontrolle der Hausaufgaben bei den Eltern bleibt. Die Eltern sollen die Hausaufgaben mit ihren Kindern besprechen und somit Interesse und Wertschätzung gegenüber dem eigenen Kind zeigen.

Der Austausch über die Lernzeitinhalte findet zwischen den Lehrern und OGS-Kollegen entweder direkt oder über das Logbuch statt, welches auf dem Schreibtisch des jeweiligen Klassenlehrers liegt. Die Informationsweitergabe an die Eltern läuft über den Schulplaner des Kindes.

An der qualitativen Weiterentwicklung und Optimierung der „Lernzeit“ arbeiten wir sehr eng mit der OGS -Steuerungsgruppe zusammen.