Lesekooperationen mit KiTas

Gemeinsame Lesestunde von Kindergarten- und Schulkindern in unserer Schulbücherei

Seit dem letzten Schuljahr 2009/10 lesen SchülerInnen unserer dritten Klassen den zukünftigen Schulkindern des St. Margareta Kindergartens in unserer Schulbücherei vor. Dabei ist jeweils ein Drittklässler als Lesepate für zwei Kindergartenkinder verantwortlich. Bereits vor Projektbeginn nehmen die Lesepaten per Brief Kontakt zu den Kindergartenkindern auf und fragen sie nach ihren Bücherwünschen.

Vierzehntägig kommen die zukünftigen Schulkinder in Begleitung einer Erzieherin und einer Mutter/eines Vaters zu unserer Schule. In der Schulbücherei treffen sie ihre Lesepaten und verbringen gemeinsam eine gemütliche Vorlesestunde. Anschließend nehmen die Kindergartenkinder begleitet von ihren Lesepaten an der Frühstücks- und Hofpause teil und erhalten so einen Einblick in einen wichtigen Teil des Schullebens.

Das Projekt beginnt jeweils zum zweiten Halbjahr des Schuljahres. Den Abschluss vor den Sommerferien krönt ein gemeinsames Frühstück im Kindergarten.

Ziele des Projekts sind:

  • die Kindergartenkinder bereits vor Schuleintritt kennen zu lernen
  • die Vorfreude der Kinder auf die Schule zu wecken bzw. zu verstärken
  • ihnen verschiedene Facetten des Schullebens aufzuzeigen
  • den Kindern vielfältige Begegnungsmöglichkeiten mit Lehrerinnen sowie ihren zukünftigen Schulkamerad(inn)en zu ermöglichen
  • die Kinder mit den Räumlichkeiten des Schulgebäudes vertrauter zu machen
  • ihnen einen Einblick in bestimmte Rituale des Schullebens zu ermöglichen (besonders im Rahmen der Frühstücks- und Hofpause)
  • den Kindergartenkindern einen intensiven sozialen Kontakt zu ihren Lesepaten zu ermöglichen
  • die Bedeutung des (Vor-)lesens in der Schule erfahrbar zu machen