Klassenrat

Der Klassenrat leistet einen wichtigen Beitrag zur Erziehung zu Selbstständigkeit und Selbstverantwortung.

Er tagt einmal wöchentlich in jeder Klasse, um Fragen und Vorschläge zum gemeinsamen Leben und Lernen sowie Probleme und Konflikte untereinander zu besprechen.

Streitereien, Meinungsverschiedenheiten und Spannungen aus der Pause oder dem Schulalltag, die nicht immer sofort behandelt werden können, sammeln die Kinder im Klassenratsbuch. Wenn der Klassenrat tagt, werden sie gemeinsam besprochen und Lösungsmöglichkeiten gesucht.

Dadurch gelangen die Kinder untereinander zu einem sachlichen Umgang mit Konflikten und lernen, ihre Probleme mit dem Verhalten von Mitschülern auch angemessen zu artikulieren.

Der Klassenrat stärkt das Gemeinschaftsgefühl der Kinder und fördert, indem er entsprechende Verhaltensweisen einübt, demokratische Einstellungen.

Den Klassenrat wird – je nach Alter der Kinder – von der Klassenlehrerin oder selbstverantwortlich durch die Kinder (abwechselnd oder feste Leitung durch z. B. Klassensprecher/in) geleitet.

Der Klassenrat entsendet ein Mädchen und einen Jungen ins Schulparlament.

Der Klassenrat wird regelmäßig über die Arbeit des Schulparlaments informiert und kann selbstverständlich auch Wünsche, Vorschläge oder Anträge ans Schulparlament richten.